•  
  •  


Ich bin im Osten Thailands
nahe der Grenze zu Kambodscha geboren.

In dieser Region ist vor allem der Fischfang, die Zucht von Krevetten und Krebsen sowie Anbau von tropischen Früchten und Kautschuk wichtig. Als Kind und Jugendliche war ich im Reisfeld, im Fischfang und in anderen Landwirtschaftsbereichen tätig.

Bezüglich Tourismus ist für die Region die Insel Kho Chang berühmt. Chang heisst Elefant. Wenn man über das Meer auf die Insel zufährt, so hebt sie sich in Elefantenform vom Horizont ab. Neben schönen Stränden ist die Natur und das Tauchen auf dieser Insel interessant.      

Die traditionelle Thai-Massage als populärster Teil der Volksmedizin wurde und wird in ganz Thailand sehr viel angewendet. In meinem Dorf hat es mehrere Masseurinnen, die bei Bedarf ins Haus gerufen werden und auf dem Wohnzimmerboden unter den Augen der Familie und der Nachbarn die Massage ausführen. Dies ist ein kleines Ereignis und unter Geplauder und Diskussionen sind die 2 Stunden schnell vorbei. In den Städten gibt es Massagepraxen, in denen nebeneinander aufgereiht Massageliegen auf Kunden warten.

So habe ich schon früh Bruchstücke der Massage kennengelernt und angewendet. 2004 endlich konnte ich die Thai-Massage in der renommierten "What Pho"-Schule selbst lernen. Dies war ein lange gehegter Wunsch. Seitdem habe ich eine Massagepraxis in der Schweiz, wobei ich seit 2009 in eigenen Räumen in St. Georgen/ St. Gallen bin.

What Pho      Tempelanlage